Zufriedenheit = Wow-Momente in der Natur

Da das Reisen und Arbeiten durch die aktuellen Covid-19 Einschränkungen in Europa immer schwieriger werden, folgt heute das vorerst letzte Update von mir für diese Reise.

Ich habe die Schweizer Andrea und Mike vor knapp zweieinhalb Jahren auf einer Produktion für Mercedes-Benz Trucks kennengelernt. Damals waren die Beiden kurz vor der ersten Reise mit ihrem Overlanding-LKW und ich habe mit meiner Reportage über die anstehende Reise berichtet. Seitdem hat sich zwischen uns eine Freundschaft entwickelt. Die jetzige Begegnung auf meiner Reise in den Alpen war nicht geplant und es freut mich natürlich umso mehr, dass sie erstens stattfindet und zweitens, dass die Beiden bei meinem Buchprojekt mitmachen.

Von links: Mike, Andrea, Aimée und Alexander

Wir treffen uns an einem Sonntag, da ich an den darauffolgenden Tagen eine weitere Reportage über die erste Etappe von Mike und Andrea’s aktueller Weltreise machen darf. Solche Ereignisse sind für mich absolute Zufriedenheitsmomemte, da ich meine fotografische Leidenschaft mit Freunden ausüben darf - besser geht es nicht. Seit unserem ersten Kennenlernen leben Andrea und Mike in ihrem Reise-LKW und erkunden zusammen mit ihrem Hund Aimée die Welt. Dies ist aber nichts Neues für die drei Weltenbummler.

Unser Übernachtungsplatz

Von 2010 bis 2012 sind sie mit einem Land Rover Defender in ganz Nord- und Südamerika unterwegs gewesen. Jedes Jahr ging es für wenige Wochen zurück in die Heimat zum Geld verdienen, um sich dann in den nächsten Monaten wieder ganz dem Reisen widmen zu können. Diese erste gemeinsame Reise und der damit verbundene Lebensstil bereitete ihnen sehr viel Freude. Als ihre Reise durch einen Unfall mit einem Totalschaden des Landy’s abrupt endet, kehren sie für einige Jahre zurück in die Schweiz. Die Reise hat ihnen aber gezeigt, wie ihr Lebensstil in den kommenden Jahren aussehen soll und sie arbeiteten die nächsten sechs Jahre jede Sekunde an der Umsetzung ihres Traums und ihrem neuen Reisemobil.

Der Overlanding-LKW von Mike und Andrea

Beide lieben das Leben unterwegs, die Freiheit, das Treffen von neuen Menschen und das Kennenlernen fremder Kulturen. Für Andrea und Mike ergeben sich dabei ihre Zufriedenheitsmomente eher zufällig, wenn alles perfekt zusammenkommt. Sie erzählen mir, dass sie auf ihrer aktuellen Weltreise vor kurzem in Finnland waren, wo sie auf der Suche nach einem Übernachtunsplatz einen einsamen Strand entdeckt haben. Hier in der Natur waren sie komplett alleine und es hat einfach alles gepasst. Sie haben dort den Abend mit Lagerfeuer verbracht und den Moment genossen. Dabei geht es Mike und Andrea gar nicht darum, diese Momente speziell zu suchen, sie ergeben sich einfach. Als die Beiden von diesem Erlebnis erzählen, erkenne ich das Leuchten in ihren Augen und kann sehr gut verstehen, warum sie unterwegs sind. Auch ich habe solche Momente auf meiner Reise erlebt und kann dieses Gefühl der Zufriedenheit sehr gut nachempfinden.

Besonders schön ist für die Beiden auch, dass sie 24 Stunden am Tag mit ihrem Hund verbringen können. Daraus ist eine ganz besondere Beziehung entstanden. Aimée hat im LKW ihren eigenen Sitzplatz vorne im Fahrerhaus zwischen Andrea und Mike. Wer dem Gespann auf seiner aktuellen Reise virtuell folgen möchte, findet alle Informationen auf www.4-xtremes.ch.

Wie geht es für mich weiter? Wer meine Reise und den Blog über die vergangenen Monate verfolgt hat, erinnert sich an Lukas, Johanna und Fanny. Ich plane die drei Ende Dezember und Anfang Januar zu besuchen, um ihre Zufriedenheitsmomente im Schnee zu fotografieren. Dies steht und fällt natürlich mit der weiteren Entwicklung der Reisebeschränkungen. Drückt mir die Daumen, dass alles klappt. Ich werde mich dann Ende Dezember mit dem nächsten Update melden.

Bis dahin, bleibt alle gesund. Euer Alexander

Alle Beiträge
×

Fast fertig…

Wir senden Ihnen nur eine E-Mail. Bitte klicken Sie auf den Link in der E-Mail-Abonnements zu bestätigen!

okay